BI "Uns stinkt’s" bereitet sich auf Splett-Besuch vor

Eva-Maria Klassen

Von Eva-Maria Klassen

Sa, 23. März 2013

Grenzach-Wyhlen

"Uns stinkt’s", sagen Bürger und wollen ihre Meinung auch beim Besuch der Staatssekretärin am Montag kund tun.

GRENZACH-WYHLEN. "Wir brauchen noch ein Tempo-30-Schild", ruft Karin Lischer, während sie selbst eine Tapete beklebt, auf der sie die Umgehungsstraße fordert. Die Bürgerinitiative "Uns stinkt’s" ist bewaffnet mit Pinsel und Kleber, Filzstift und Papier. Denn am Montag kommt Staatssekretärin Gisela Splett in die Gemeinde, um sich ein Bild von der Verkehrsbelastung zu machen, der die Anwohner ausgesetzt sind. Mit Protestplakaten will Gemeinderätin Lischer gemeinsam mit Grenzach-Wyhlener Bürgern vor der Staatssekretärin Flagge zeigen.

Silvia Janker ist wütend. Und frustriert. Mit einem dicken schwarzen Filzstift malt sie das Wort "Schluß" auf ein Plakat – schwarz wie der Ruß, der sich durch den starken Verkehr an ihrem Haus festsetzt. Sie wohnt direkt an der B34. Als sie und ihr Mann das Haus vor etwa 15 Jahren kauften, sei ihnen versprochen worden, die Umgehung werde bald gebaut. Sie umrandet die Buchstaben mit roter Farbe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ