Der Weihnachtsmann kommt per Post

Sarah Nöltner

Von Sarah Nöltner

Sa, 19. Dezember 2015

Grenzach-Wyhlen

Im Grenzacher Auktionshaus Stade haben weihnachtliche Postkarten Konjunktur / Eine Karte kann mehrere Hundert Euro wert sein.

GRENZACH-WYHLEN. Weihnachtsmann oder Christkind – wer bringt die Geschenke? Ein Blick auf historische Postkarten zeigt: Im deutschen Sprachraum war das um die Jahrhundertwende ganz eindeutig der Weihnachtsmann. Und nein, er ist keine amerikanische Erfindung. Der große US-Limonadenkonzern begann erst 1931 mit ihm zu werben. Auf Postkarten ist er schon viel früher ein beliebtes Motiv, dort erlebte der rundliche Mann mit dem weißen Rauschebart und dem roten, mit Pelz verzierten Mantel bereits zwischen 1895 und 1915 eine Blütezeit, wie Freddy Egen vom Auktionshaus Stade weiß.

Das Grenzacher Unternehmen ist europaweit das größte Postkarten-Auktionshaus. Die Auktionen vor Ort ziehen Kunden aus aller Welt an, außerdem läuft natürlich vieles übers Internet, erzählt Jochen Schwenk. Neben den Auktionen ist der sogenannte Festpreisshop das zweite Geschäftsfeld des Unternehmens.

Wenn Egen von den Weihnachtsmann-Postkarten erzählt, gerät er ein bisschen ins Schwärmen. Er berichtet von durchscheinenden Karten, die ihre ganze Schönheit erst entfalten, wenn man sie gegen das Licht hält, von goldbelegten Rändern, von echtem Prägedruck. Diese halbtransparenten "Hold to Light"-Karten wurden zwischen den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ