"Ein etwas fader Beigeschmack"

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Mi, 04. Dezember 2013

Grenzach-Wyhlen

BZ-INTERVIEW mit Manfred Mutter, dem Sprecher der BI Zukunftsforum zu den Plänen der BASF, 40 Millionen Euro zu investieren.

GRENZACH-WYHLEN. Überraschend hat BASF am Montagnachmittag angekündigt, 40 Millionen Euro in das Werk Grenzach zu investieren, wobei es sich hauptsächlich um die Ausweitung bestehender Anlagen handeln wird. Eingestellt wird dagegen das Geschäft mit Pigmenten. Ralf H. Dorweiler fragte bei Manfred Mutter, dem Sprecher der BI Zukunftsforum an, wie er und die anderen BI-Mitglieder diese Ankündigung einschätzen.

BZ: Herr Mutter, sie ahnen, weshalb ich mit Ihnen sprechen möchte?

Mutter: Aber ja. Seit über die Zeitung die Ankündigung der BASF zu lesen war, laufen bei mir E-Mails und Anrufe von Mitstreitern ein.

BZ: Und wie wird diese Ankündigung gewertet?

Mutter: Wir begrüßen das Vorhaben der BASF sehr und sehen es als ersten Schritt in die richtige Richtung. Die zweite Reaktion ist, dass eine Standortgarantie für fünf Jahre erstmal nichts mit unserer Forderung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Totalsanierung der Kesslergrube zu tun hat. Wir hoffen aber, dass es nur der erste Schritt in Richtung des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ