Ein Totalaushub ist nachhaltiger

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Do, 08. Mai 2014

Grenzach-Wyhlen

Gutachter Helmut Dörr stellt sein Nachhaltigkeitsgutachten in der öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses vor.

GRENZACH-WYHLEN. Gutachter Helmut Dörr, der am Dienstag im Technischen Ausschuss die Ergebnisse der von ihm vorgenommenen vergleichenden Nachhaltigkeitsprüfung in Sachen Kesslergrube vorgenommen hat, spannte die Ausschussmitglieder und das reichlich erschienene Publikum nicht auf die Folter. Sehr schnell sagte er: "Die Variante Aushub ist nachhaltiger als die Variante Einkapselung". Dieser klaren Aussage folgte Applaus aus den Reihen der Bürger.

Zwei Bereiche – zwei Sanierungen
Die Altlastenbehaftete Kesslergrube wird auf der in Verantwortung der Roche liegenden Bereich (Perimeter 1) komplett ausgehoben, die BASF möchte ihren Perimeter 2 einkapseln. Beide Methoden sind rechtlich zulässig. Viele Grenzach-Wyhlener wünschen aber auch einen Komplettaushub durch die BASF. Die Gemeinde, das Landratsamt und die BASF haben darum den Nachhaltigkeitsgutachter Helmut Dörr bestellt, um zu vergleichen, welche Methode nachhaltiger ist.

Die Kriterien
Es wurden 29 Kriterien aus den Kategorien "Umwelt und Ökologie", "Wirtschaft" und "Soziales und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ