"Erhoffe mir einen bunten Blumenstrauß"

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Sa, 12. Januar 2013

Grenzach-Wyhlen

BZ-INTERVIEW mit Markus John und Frank Eiselt, die zum Thema Zimmermann-Ansiedlung und Nutzung des BASF-Areals ein Internetforum eröffnet haben.

GRENZACH-WYHLEN. Die Zukunft des BASF-Areals und damit eng verbunden die Frage der Ansiedlung des Sonderabfallentsorgers Zimmermann sind zentrale Themen für die Entwicklung der Gemeinde. Die öffentliche Anhörung zum Zimmermann-Antrag läuft noch, parallel dazu haben Markus John und Frank Eiselt ein Internetforum eingerichtet, in dem Befürworter und Gegner Argumente austauschen und sich informieren können. Ralf Staub hat die Beiden nach ihren Motiven befragt.

BZ: Herr John, Herr Eiselt, vor wenigen Wochen hat es eine Bürgerversammlung gegeben zum Thema Zimmermann-Ansiedlung, anschließend eine Gemeinderatssitzung, bei der sich die Grenzach-Wyhlener zu den Plänen für das BASF-Areal äußern konnten. Warum legen Sie jetzt ein Internetforum auf?
Markus John: Die Idee zu einem allgemeinen Internetforum für unsere Gemeinde entstand schon vor einiger Zeit. Wir wollten einfach den Bürgern und Bürgerinnen eine zusätzliche Möglichkeit geben, sich zu aktuellen Themen in der Gemeinde zu äußern, quasi rund um die Uhr und wenn es einem gerade passt.
Frank Eiselt: Ein Forum bietet die Chance, dass mündige Bürger durch Äußerungen ihrer subjektiven Meinung Schritt für Schritt eine vielseitige Entscheidungsbasis als Gesamtbild kreieren. Gerade bei einem so richtungsweisenden Entscheid mit all seinen komplexen Auswirkungen und Wechselwirkungen bietet sich daher dieses Instrument an. Der Zeitpunkt ist der neuen Dynamik im Fall Zimmermann nach der offiziellen öffentlichen Bekanntmachung geschuldet. Gerade auch der Hinweis unseres Bürgermeisters , differenziert hinzuschauen’ ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ