Leserbriefe

Dr. med. Markus John, Grenzach-Wyhlen

Von Dr. med. Markus John & Grenzach-Wyhlen

Do, 12. Dezember 2013

Grenzach-Wyhlen

KESSLERGRUBE
Therapie für die Grube: Der Eiter muss raus!
Es bewegt sich etwas bei der BASF. Die Ankündigung, neue Produktionslinien nach Grenzach zu holen, ist ein positives Zeichen. Sicher, die Investitionssumme über 4-5 Jahre ist relativ gering, und den bereits Entlassenen nützt es nichts. Aber für die derzeit noch Beschäftigten ist es eine gute Nachricht. "BASF bekennt sich zu Südbaden" war zu lesen. So richtig glauben wird man die Trendwende aber wohl erst, wenn auf Taten nochmal Taten folgen und wenn die Beschäftigten-Kurve wieder nach oben zeigt. Schwer zu sagen, ob die Ankündigung etwas mit dem öffentlichen Druck zu tun hat, der im Zusammenhang mit den massiven Entlassungen, der Zimmermann-Diskussion und der geforderten generationen-gerechten Sanierung der Kesslergrube aufgebaut wurde. Hoffentlich ist es also keine temporäre, taktische Maßnahme, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ