Account/Login

Rolf Disch plant eigenes Stromnetz

Ralf H. Dorweiler
  • Sa, 16. Februar 2013
    Grenzach-Wyhlen

     

Die Baugebiete Hornacker und Neufeld-Süd könnten zu Selbstversorgern werden / Reaktion auf Strompreisbremse.

Entlang der Neufeldstraße lagert  Holz...te eine Solarsiedlung Strom erzeugen.   | Foto: Ingrid Böhm-Jacob
Entlang der Neufeldstraße lagert Holz, künftig sollen nach Dischs Plänen hier Autos parken und auf der anderen Straßenseite eine Solarsiedlung Strom erzeugen. Foto: Ingrid Böhm-Jacob

GRENZACH-WYHLEN. Zwei Baugebiete hat der Freiburger Solararchitekt Rolf Disch zur Zeit in Grenzach-Wyhlen am Start: Das Gebiet Hornacker, nördlich der Bahnlinie am Hörnle und das Gebiet Neufeld Süd, südlich des Allmendwegs. Beide Baugebiete befinden sich derzeit in der Feinplanung, wobei neue politische Diskussionen auch zu neuen Ideen beim Solarvisionär Disch geführt haben. Insbesondere im Gebiet Hornacker könnte es, wenn es nach dem Planer geht, ein sogenanntes Arealnetz geben, ein eigenes Stromnetz.

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) möchte eine Strompreisbremse installieren, um Verbraucher zu entlasten. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) ist zunächst eingeschritten. Gemeinsam haben sie konzipiert, dass die Ökostrom-Umlage bis 2014 eingefroren werden soll. Diese war zuletzt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar