Logistischer Ablauf

Sanierung der Kesslergrube: Roche will Abtransport optimieren

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Mi, 18. März 2015

Grenzach-Wyhlen

Das BASF-Areal soll von Roche nun doch nicht mitbenutzt werden / Alternativen sind direkter Transport per Lkw, Bahn und Schiff.

GRENZACH-WYHLEN. Roche stellt in Sachen Sanierung der Kesslergrube wichtige Weichen: Änderungen im logistischen Ablauf sollen die komplette Aushebung und thermische Behandlung des belasteten Materials im Perimeter 1 der Grube sicherer machen und beschleunigen. Das BASF-Areal wird nach den neuesten Planungen des Konzerns nicht mehr mitgenutzt.

Roche plant auch weiterhin, den gesamten Perimeter 1 sowie freiwillig zusätzlich den belasteten Teil von Perimeter 3 komplett auszuheben, thermisch zu behandeln und nachhaltig zu entsorgen. An den Grundprinzipien der vom Landratsamt Lörrach genehmigten Sanierungsplanung ändert sich also nichts. Wie ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung