Der feine Rebell

dpa

Von dpa

Do, 12. September 2019

Fussball

An diesem Samstag feiert Günter Netzer seinen 75. Geburtstag – ein Treffen mit einem der wenigen großen Sportler, die ohne Dellen durchs Leben gekommen sind.

ZÜRICH (dpa). Er taucht ebenso unbemerkt auf wie damals auf dem Fußballplatz. Aber diesmal kommt Günter Netzer nicht aus der Tiefe des Raumes, er erreicht den vereinbarten Treffpunkt durch den Nebeneingang. Netzer läuft gemächlich, Knieprobleme, aber sein Blick ist wach. Er hat dieses Nobelhotel in Zürich ausgewählt, der Portier erkennt ihn sofort. "Hallo, mein Freund", grüßt Netzer gut gelaunt. So spricht er fast jeden der Angestellten an, die Leute lächeln freundlich zurück, vielleicht auch ein wenig schüchtern. Sie schauen zu ihm auf, obwohl er etwas kleiner ist als einige von ihnen.

Wer die Größe eines Menschen messen will, sollte sich nicht auf ein Maßband beschränken. Man könnte stattdessen auf ein längst vergangenes Fußballspiel schauen: Düsseldorfer Rheinstadion, 23. Juni 1973, lange her, aber immer noch wahr. Gladbachs Star Günter Netzer sitzt nur auf der Ersatzbank, sein Wechsel zu Real Madrid steht kurz bevor. Beim ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ