Landgericht Offenburg

Gummihammerprozess: Der Angeklagte spricht von einer schwachsinnigen Tat

Winfried Köninger

Von Winfried Köninger

Di, 12. April 2022 um 11:32 Uhr

Neuried

BZ-Plus Im Gummihammerprozess von Neuried muss das Landgericht Offenburg wird zwischen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung entscheiden.

Im sogenannten Gummihammerprozess vor dem Offenburger Landgericht ist es am Montag emotional geworden. Sowohl der Angeklagte wie auch der Zeuge kämpften während des Prozesses wiederholt mit den Tränen. Das Urteil soll noch in dieser Woche gesprochen werden.
Der Angeklagte soll in der Nacht auf den 24. Juli 2021 in ein Mehrfamilienhaus in Neuried eingedrungen sein und mit einem Gummihammer mehrfach auf einen schlafenden Mann eingeschlagen haben. Er glaubte, dass es sich um den den 63-jährigen neuen Partner ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung