"Jiddisch hat für mich eine besondere Ausdruckskraft"

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Do, 06. Oktober 2016

Gundelfingen

BZ-INTERVIEW mit Robert Dietrich, der gemeinsam mit Moise Schmidt und Reinhold Prigge am Freitag in Wildtal auftritt.

GUNDELFINGEN. Seit Jahren spielt die Freiburger Band Chotsch Klezmer, Lieder und erzählt Geschichten in eigener Bearbeitung. Ein Auftritt führt nun Reinhold Prigge (Kontrabass), Moise Schmidt (Gitarre) und Robert Dietrich (Klarinette) am morgigen Freitag, 7. Oktober, nach Gundelfingen-Wildtal. Näheres über diesen Auftritt hat Andrea Steinhart im Gespräch mit dem 52-jährigen Robert Dietrich erfahren. Der Musiker und Tischlermeister lebt in Breisach.

BZ: Herr Dietrich, Sie sind der Klarinettist der Band Chotsch. Kommen Sie aus einer jüdischen Familie und sprechen Sie jiddisch?

Dietrich: Nein, weder noch. Das Jiddische hat aber für mich eine ganz besondere Ausdruckskraft. Ich liebe den Klang dieser Sprache.

BZ: Wie kam es dazu, dass Sie melancholischen Klezmer spielen?

Dietrich: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ