Wer war Frida Kahlo?

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Do, 18. November 2010

Gundelfingen

Szenische Lesung des Gundelfinger Kunstvereins versetzt die Zuhörer nach Mexiko.

GUNDELFINGEN. Frida Kahlos schillernde Persönlichkeit, sowohl als Malerin als auch als Lebenskünstlerin, stand im Mittelpunkt von Lore Seichter-Muráth. Am Sonntag war die Berlinerin mit ihrer szenischen Lesung "Frida im Kopf – ein Zwiegespräch" im Gundelfinger Rathausfoyer zu Gast. Eingeladen dazu hatte der Kunstverein Gundelfingen.

Sie schreit, jammert, singt ist fröhlich und dann wieder nüchtern, kalt und wütend: In allen denkbar menschlichen Regungen zeichnete Lore Seichter-Muráth anhand Briefauszügen, Tagebuchaufzeichnungen, biografischen Notizen, Gemäldebeschreibungen das Porträt einer starken Frau, die das Leben liebt, aber doch so körperlich leidet: Frida Kahlo. Die Texte schrieb die Berlinerin 2007, in dem Jahr, in ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ