Weltrekord

"Hammerhand" zerschlägt 130 Kokosnüsse in nur 60 Sekunden

dpa

Von dpa

Mi, 18. November 2020 um 16:31 Uhr

Panorama

Mit der bloßen Hand hat der 61-jährige Hamburger Muhamed "Hammerhand" Kahrimanovic 130 Kokosnüsse in nur 60 Sekunden zerschlagen und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Nach Angaben des Rekord-Instituts für Deutschland (RID) mit Sitz in Hamburg hätten bereits 124 Nüsse gereicht. Nach dem Rekord riss Kahrimanovic beide Arme hoch und jubelte – von seiner "Hammerhand" lief dabei das Blut. "Das sieht schlimmer aus, als es ist", sagte der Kampfsportler. Viel Zeit zum Feiern bleibe ihm nicht. Demnach bereitet er sich gerade auf einen Auftritt bei "Britain’s Got Talent" vor – dem englischen Pendant zu der TV-Show "Das Supertalent".

Die 130 zerschlagenen Kokosnüsse seien ein Rekord, der nur sehr schwer geknackt werden könne, mutmaßte RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker. Der pakistanische Kampfsportler Muhammad Rashid Naseem will es trotzdem versuchen und Muhamed Kahrimanovic den Titel wieder streitig machen. Ein Gewinner des internationalen Duells ließ sich wegen der Zeitverschiebung zunächst nicht bestimmen.

151 Kokosnüsse waren zum offiziellen Weltrekordversuch in der Kampfsportschule in Hamburg-Schnelsen aufgereiht. "Zwei Nüsse in einer Sekunde, das scheint mir doch ein wenig abwegig", hatte Kuchenbecker vorab noch gesagt. Die bisherige Bestleistung von 123 zerschlagenen Nüssen stammte laut RID auch von "Hammerhand" Kahrimanovic.

Das RID gilt als das deutschsprachige Pendant zum "Guinnessbuch der Rekorde". Bundesweit sind etwa ein halbes Dutzend Richter unterwegs, um Bestmarken abzunehmen. Das Institut finanziert sich auch durch die Richterhonorare.