Mietnomaden bleiben Einzelfälle

Jürgen Oeder

Von Jürgen Oeder

Sa, 05. Februar 2011

Haus & Garten

Verbände streiten über Interpretationen einer Studie zum Thema – Untersuchung rechtfertigt geplante Mietrechtsänderungen nicht.

Von Mietern verwüstete Wohnungen, jammernde Vermieter und ratlose Gerichtsvollzieher: Viele Fernsehsender machen Quote mit Bildern sogenannter Mietnomaden. Doch die Wirklichkeit bilden diese Formate offenbar ebenso wenig ab wie die gegensätzlichen Interpretationen einer Mietnomadenstudie der Uni Bielefeld. Die Untersuchung bestätigt nicht die Hochrechnungen des Hausbesitzerverbands Haus & Grund, der von mehr als 15 000 Mietnomadenfällen im Jahr spricht. Doch genauso wenig könne der Deutsche Mieterbund ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung