"Hebel und die Fremden"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 25. Oktober 2019

Bad Bellingen

Sonntag: 109. Hebelschoppen.

BAD BELLINGEN-HERTINGEN (BZ). Die Hebelfreunde Hertingen laden auf Sonntag, 27. Oktober, 14 Uhr zum 109. Hebelschoppen in die Kirche in Hertingen ein. Im Mittelpunkt des Festakts steht ein Vortrag von Axel Huettner, Pfarrer im Ruhestand aus Grenzach, mit dem Titel "J.P. Hebel und die Fremden".

Ein Lebensthema Johann Peter Hebels, eine seiner großen "Lebensmelodien", die er wieder und wieder in seinem Werk zum Klingen bringt, ist die achtsame Begegnung mit den Außenseitern, den Fremden der damaligen Gesellschaft. Hebels Vorliebe für die zu kurz Gekommenen, für die Randständigen, die als fremd Wahrgenommenen, zeigt sich besonders in der Art, wie er die "Hebräer", die "Morgenländischen" in seinen Kalendergeschichten würdigt. Die in seiner Karlsruher Zeit begonnene Einordnung der Juden als "Staatsbürger mosaischen Glaubens", die sich in den "Constitutionsedikten" des neuen Großherzogtums niederschlug, soll in dem Vortrag mit verfolgt werden. Neben allen zeitgebundenen Aussagen strahlt sein großes Thema, die Überwindung von Grenzen zwischen den Menschen, deutlich in die heutige Diskussion über Fremde hinein, so die Mitteilung der Hebelfreunde. Nach dem Festakt gibt’s ein gemütliches Beisammensein im Bürgersaal in Hertingen.