Zwickmühle

Heilige Kühe werden für Indiens Landwirte ein immer größeres Problem

dpa

Von dpa

Di, 23. April 2019 um 20:30 Uhr

Panorama

Sie fressen Landwirten die Ernte weg und treten ihnen die Felder kaputt: Vagabundierende Kühe werden in Nordindien immer problematischer. Schuld ist die Politik.

Mit dem Gehstock deutet Bauer Ved Pal Singh auf sein Weizenfeld. Von vielen der Pflanzen fehlt ein Stück – sie sind angeknabbert. Ruiniert seien sie, wenige Wochen vor der Ernte, sagt Singh. Das Feld nebenan ist von runden Löchern übersät, die offenbar von Hufen stammen. Hier im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh (genannt UP) werden Tiere zu einem Problem, die in dem hinduistischen Land eigentlich verehrt werden: Kühe.

Schutz der Kühe soll Priorität sein
Richtig schlimm ist es den Landwirten zufolge ausgerechnet, seit im März 2017 der Hindu-Priester Yogi Adityanath Regierungschef des 200-Millionen-Einwohner-Bundesstaates wurde. Die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ