Zeugensuche

Motorradfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle mit 200 Stundenkilometern

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. September 2020 um 12:36 Uhr

Heitersheim

Ein Motorradfahrer entzog sich zwischen Staufen und Heitersheim einer Polizeikontrolle. Seine Flucht war abenteuerlich. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Ein Motorradfahrer sollte am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr zwischen Staufen und Heitersheim, auf der K4943, von der Polizei kontrolliert werden. Der Motorradfahrer reagierte aber nicht wie erwartet auf Anhaltesignale, sondern fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Heitersheim davon.

Die Streife nahm die Verfolgung auf, auf der Kreisstraße fuhr der Motorradfahrer zeitweise über 200 Stundenkilometer. Auf Höhe Wettelbrunn überholte er einen linksabbiegenden Wagen.

Am Kreisel Johanniterstraße/B3 verliert die Polizei den Flüchtigen aus dem Blick

Am Ortseingang Heitersheim bog er nach rechts in die Straße im Hirschgarten ab. Hier benutzte er letztlich einen Fußgängerweg und gelangte über eine Treppe auf die Johanniterstraße.

Die Streife, die kurzzeitig den Sichtkontakt verloren hatte, wurde durch einen gestikulierenden Fußgänger auf die weitere Fluchtstrecke aufmerksam gemacht. Letztlich verlor die Streife den Motorradfahrer im Bereich des Kreisverkehrs Johanniterstraße / B3 aus den Augen.

Das Kennzeichen des flüchtigen Motorrades ist bekannt. Gesucht werden nun Zeugen, die den flüchtigen Motorradfahrer und dessen Fahrweise wahrgenommen haben sowie natürlich auch möglich Geschädigte, die durch die Fahrweise gefährdet wurden. Insbesondere der Fahrer des abbiegenden Wagens, der überholt wurde, sowie der genannte Fußgänger kommen als Zeugen in Betracht.
Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter 07631/17880 zu melden.