Account/Login

Funkmast soll in den Bundestag

  • Do, 30. Januar 2014
    Herrischried

     

Gemeindereferent Reinhard Lang möchte eine Petition für eine zeitweilige Abschaltung einreichen.

Macht nach wie vor  vielen Herrischriedern Sorgen: der Funkmast am Riesenbühl   | Foto: Archivfoto: Wolfgang Adam
Macht nach wie vor vielen Herrischriedern Sorgen: der Funkmast am Riesenbühl Foto: Archivfoto: Wolfgang Adam

HERRISCHRIED. Der Herrischrieder Gemeinderat wird sich in einer seiner nächsten Sitzungen erneut mit dem Thema Belastung durch Funkstrahlung in der Gemeinde befassen. Dann wird auch die Entscheidung fallen, ob das Gremium eine Petition an den Bundestag unterstützt. In der Ratssitzung am Montag hatte dies in der Bürgerfrageviertelstunde Herrischrieds katholischer Gemeindereferent Reinhard Lang angeregt.

Er möchte mit der Petition erreichen, dass der Sender am Riesenbühl für ein halbes Jahr abgeschaltet wird. So könnte überprüft werden, ob die Beschwerden, die rund ein Fünftel der Bürger nach ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar