Hinter Buxtehude fängt die Sehnsucht an

Hans-Henning Kiefer

Von Hans-Henning Kiefer

Sa, 02. November 2019

Auto & Mobilität

LESETIPP: Lockruf des Südens Auf der B 3 durch Deutschland.

FREIBURG. Gleich hinter Buxtehude fängt die Sehnsucht an. Hier beginnt die deutsche Traumstraße, die Bundesstraße 3. Auf 800 Kilometern verläuft die deutsche Route 66 von Norden nach Süden wie eine Lebensader durch Deutschland. Und sie endet – oder beginnt, je nach Standort des Betrachters – im Markgräflerland, genauer gesagt in Weil am Rhein. In sechs Etappen reist der Fotograf Wolfgang Groeger-Meier mit wechselnder Begleitung von schreibenden Autoren im grünen Oldtimer, einem BMW 2002 von 1975, durchs Land und entdeckt dessen Schönheit und Geschichte.

Die B 3 überrascht: Es geht durch flaches Land im Norden, durch spannendes Stadtleben, vorbei an urigen Gaststätten, Museen und weiter auf Elvis’ Spuren bis zu hügeligen Landschaften und warmen Pastellfarben im Süden. Die Strecke ist abwechslungsreich, weil die Menschen, die dort leben, sie dazu machen. Die B 3 verspricht Entschleunigung und Erlebnis zugleich – und die Sehnsucht nach Süden.

Geschichtlich, das zeigen Groeger-Meier und seine Texter, ist der Verlauf der B 3 auf eine alte Römer- und Handelsstraße zurückzuführen und blieb bis zum Beginn der 1960er Jahre ohne die Konkurrenz der Autobahn A5 von Hamburg über Frankfurt bis Basel. Lange Strecken wurden auf ihr absolviert, als kurze Verbindungen zwischen den an ihr liegenden Städten und Dörfern mit dem Ansteigen des Fahrzeugbestands seit den 1950er Jahren genutzt.

Spannend zu lesen ist für die Ortskundigen die Beschreibung der letzten Etappe von Offenburg nach Weil am Rhein. Wie sehr den Fotografen und die Autoren der Südwesten tatsächlich gelockt und gefangen genommen hat, machen zwei zusätzliche Kapitel deutlich, in denen der heimische Reisebuchautor und Gastrokritiker Autor Wolfgang Abel dem Gutedel und dem Markgräflerland literarische Denkmäler setzt. Lust, die Bundesstraße B 3 und ihre verdeckten Schätze in einem geruhsamen Tempo wie die Autoren zu entdecken, macht dieses Buch allemal.
Wolfgang Groeger-Meier: Lockruf des Südens – Von Menschen und Heimat, Fernweh und Motoren. Corso Verlag, 2019, 200 Seiten, 24,90 Euro. ISBN 978-3-7374-0751-0.