Türkei

Hinterbliebene des Minenunglücks fühlen sich vom Staat alleingelassen

Shabtai Gold und Cigdem Akyol

Von Shabtai Gold und Cigdem Akyol (dpa)

Fr, 13. Juni 2014

Panorama

Hinterbliebene des Minenunglücks in der Türkei fühlen sich allein.

ISTANBUL. Vor genau einem Monat hat sich im westtürkischen Soma das schwere Minenunglück mit 301 Toten ereignet. Was genau zu dem Unglück führte, ist noch immer unklar. Auf Unterstützung des Staates warten die Familien der Todesopfer bislang vergeblich.

Innerhalb von 24 Stunden wurde Tomurcuk Sidal Mutter und Witwe. Die 21-Jährige brachte ihr erstes Kind zur Welt, als ihr Mann Ergün im Bergwerk verschüttet wurde. Die einzige Hilfe, die sie seit dem Unglück vor einem Monat erhalten habe, sei von ihrer eigenen Familie gekommen, erzählt Tomurcuk.
Das Unglück wurde zu einem politischen Problem für Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Er zog die Wut der Menschen auf sich, als er die Katastrophe mit anderen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung