HINTERGRUND

osc / dpa

Von Otto Schnekenburger & dpa

Mo, 13. September 2021

Panorama

Über 20 000 Deutsche 100 Jahre alt oder älter

Die Zahl der Menschen, die ein dreistelliges Lebensalter erreichen, steigt und steigt und erklomm trotz Corona im vorigen Jahr einen neuerlichen Höchststand: 2020 waren erstmals mehr als 20 000 (genau gesagt 20 465) Frauen und Männer – vor allem aber Frauen – allein in Deutschland 100 Jahre alt und älter. Im Vergleich mit 2019 ist die Zahl gleich um gut 20 Prozent gestiegen, bundesweit waren es 3523 Personen. Und das trotz Corona, wie das Statistische Bundesamt vermeldete. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung betrug demnach 0,025 Prozent, zehn Jahre davor hatte er noch bei 0,018 Prozent gelegen. Noch eindrücklicher ist die Prognose des Epidemiologen und Biostatistikers Kaare Christensen: Jedes zweite seit der Jahrhundertwende in Deutschland und vergleichbaren Ländern zur Welt gekommene Babys habe die Möglichkeit, 100 Jahre alt zu werden, so Christensen. Nach Daten der United Nations sollen schon im Jahr 2055 weltweit 4,3 Millionen Über-100-jährige Menschen leben, 2090 sollen es 16,4 Millionen sein. Rund 80 Prozent der über-100-Jährigen sind Frauen. Unter den mehr als 110-Jährigen finden sich fast nur noch Frauen. Nur ganz wenigen Männern gelang es bislang, älter als 113 Jahre alt zu werden, nur ganz wenigen Frauen das Alter von 118 Jahren zu überschreiten. Viele der alten Menschen verbrachten ihr Leben, so lange dies ihnen möglich war, in ihren Privathaushalten.