Drei neue Geräte für die Feuerwehr

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Do, 27. Juni 2019

Hinterzarten

Hinterzartener Wehr hat durch die Unterstützung des BGV einen neuen Wassersauger gekauft.

HINTERZARTEN. Lange hat die Feuerwehr Hinterzarten auf einen neuen Wassersauger gewartet. 2015 wurde ein Antrag dafür beim Badischen Gemeindeversicherungsverband (BGV) gestellt. Am Montagabend gab es endlich die Bescherung: Vor vier Jahren ist der Feuerwehr ihr Sauger zum Absaugen von Wasser aus vollgelaufenen Kellern nach Unwettern und Rohrbrüchen kaputtgegangen.

Daraufhin wandte man sich an den BGV, der jährlich 500 000 Euro zur aktiven Schadensverhütung gemäß ihrer Satzung an Feuerwehren in Baden verteilt. 5000 Euro gab es jetzt für die Feuerwehr Hinterzarten.

BGV-Vorstandsvorsitzender Edgar Bohn überreichte einen symbolischen Scheck an Bürgermeister Klaus-Michael Tatsch und den Kommandanten Erich Steiert. Eine Abordnung von Feuerwehrmännern sowie auch des BGV waren eigens ins Feuerwehrgerätehaus gekommen. Zum ersehnten Wassersauger kann sich die Feuerwehr jetzt noch ein spezielles Navigationsgerät für das Tanklöschfahrzeug leisten, auf das mit der Alarmierung der Einsatzort geschickt wird und dieser nicht mehr mühsam eingetippt werden muss. "Das ist sehr hilfreich für den Einsatz", so Steiert. Und es bleibt noch Geld für ein drittes Utensil übrig: einen Rückflussverhinderer. Dieser verhindert den Rückfluss des Löschwassers aus den Rohren zurück über den Hydranten ins Trinkwassersystem.

"Die Leistung der ehrenamtlichen Feuerwehrmänner ist nicht hoch genug einzuschätzen", sagte Edgar Bohn. Deswegen sei es dem BGV wichtig, die Feuerwehren zu unterstützen. "Gutes, ja bestes Arbeitsmaterial ist zudem der Garant für eine gute Arbeit und Arbeitsschutz", ergänzte er.