Account/Login

"Frauen sehen, dass sich etwas verändern muss"

Cornelia Liebwein

Von

Do, 12. März 2020

Höchenschwand

BZ-INTERVIEW mit Birgit Widmer über das kfd-Dekanatstreffen.

Birgit Widmer  | Foto: Cornelia Liebwein
Birgit Widmer Foto: Cornelia Liebwein

HÖCHENSCHWAND. Wie immer an einem Dekanatstag treffen sich auch am 14. März im Erzbischof-Oskar-Saier Zentrum in Höchenschwand alle Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Dekanat Waldshut. 2016 beschloss das neue Dekanatstleitungsteam die Tradition des Dekanatstages mit einem Referenten zu einem bestimmten Thema zu einem ganztägigen Dekanatstag zu erweitern. Cornelia Liebwein unterhielt sich unter anderem darüber mit der Dekanatsvorsitzenden der kfd, Birgit Widmer.

BZ: Was war die Triebfeder zu der Erweiterung zu einem ganztägigen Dekanatstag?
Widmer: Uns war wichtig, zum einen Lust zu machen, sich mit aktuellen Inhalten des kfd-Bundesverbandes zu beschäftigen, zum anderen aber auch das Wir-Gefühl der kfd-Frauen zu stärken und zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar