Fachkräftemangel

Hotelchef im Hochschwarzwald: "Ohne Ausländer hätten wir ein Problem"

Gerd Lache

Von Gerd Lache

Do, 05. September 2019 um 14:21 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Für viele Jobs an beliebten Touristenzielen im Hochschwarzwald findet sich kaum mehr Personal, ohne ausländische Unterstützung müssten viele Hotels ihren Service einschränken. Wie sie ihn dennoch meistern – und unter welchen Bedingungen.

"Wir haben kein Problem mit Ausländern. Wir hätten ein Problem ohne Ausländer." Im Seehotel von Klaus-Günther Wiesler stammt rund die Hälfte des 40-köpfigen Personalteams aus dem Ausland. Besonders im 38-Zimmer-Hotel und im Service der Gastronomie sind diese Mitarbeiter tätig. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hat sich die Quote von ausländischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschlands Hotellerie und Gastronomie während der vergangenen zehn Jahre auf knapp 56 Prozent nahezu verdoppelt.
17 000 Menschen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung