Nach der Hammer-Etappe kommt die Mammut-Steigung

Katja Mielcarek

Von Katja Mielcarek

Fr, 24. Juli 2009

Hotzenwald

Die Simon-Brüder lassen sich bei der Trans Alp weder von Schnell-Startern noch von tierischen Hindernissen aus der Ruhe bringen

HERRISCHRIED. Die vierte Etappe des Mountainbike-Rennens Trans Alp war die mit den meisten Höhenmetern. Die fünfte am Mittwoch war die mit dem längsten Anstieg, den es je bei der Trans Alp gegeben hat – 1700 Höhenmeter ohne jede Pause und Erholung. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung