Ich finde alle Hunde toll

Tom Wahrer, Klasse 4a, Grundschule Wyhl

Von Tom Wahrer, Klasse 4a, Grundschule Wyhl (Wyhl)

Fr, 27. November 2020

Zisch-Texte

Eine kleine Pflegeanleitung von Zisch-Reporter Tom Wahrer.

Ich besitze zwei Hunde: Paula, eine Rottweiler-Hündin, und Timo, einen Dalmatiner-Jagdhundmix. Es gibt Rassehunde, wie Rottweiler, Dalmatiner, Labradore und Dackel, und andere. Mischlinge sind Hunde, die zwei oder mehrere Rassen in sich haben, auch Mix genannt. Sie sind besonders, denn Mischlinge gibt es nicht immer die Gleichen.

Junge Hunde, Welpen, müssen im Haus gehalten werden. Ab einem Jahr dürfen sie bei uns in den Freilauf, das ist ein Platz, wo der Hund zwar frei laufen kann, aber in einem Gehege aus Zaun ist.

Der Hund stammt vom Wolf ab, deshalb kann er genauso heulen. Wenn bei uns der Krankenwagen, die Polizei oder die Feuerwehr fährt, jault meine Paula der Sirene nach.

Für einen Hund braucht man auch Zeit. Er sollte nie zu lange alleine zuhause sein. Beim Gassigehen braucht der Hund meistens eine Leine und ein Halsband. Dieses darf nicht zu eng sein, und man sollte nicht zu fest daran ziehen. Ein Hund kann auch oft nützlich sein, zum Beispiel als Wächter.

Ich füttere meine Hunde zweimal am Tag. Die Futtermenge hängt von der Größe und dem Gewicht der Hunde ab. Es wird unterschieden zwischen kleinen, mittleren und großen Rassen. Ich finde alle toll!