Account/Login

Zisch-Interview

"Ich wünsche mir, dass der Krieg aufhört"

  • Max Meyer, Viktor Frey &

  • Fr, 24. November 2023
    Zisch-Texte

Artem Chubakov ist aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet. Er erzählt, wie ihm Freiburg gefällt und wie er mit dem Krieg in der Heimat umgeht.

Artem Chubakov  | Foto: Artem Chubakov
Artem Chubakov Foto: Artem Chubakov
Zisch: Wie heißt du und wo kommst du her?

Chubakov: Ich heiße Artem, bin 18 Jahre alt und komme aus der Ukraine.

Zisch: Wie lange lebst du schon in Deutschland?

Chubakov: Ich lebe seit eineinhalb Jahren hier in Freiburg.

Zisch: Bist du alleine nach Deutschland gekommen?

Chubakov: Nein. Als der Krieg begann, bin ich mit meiner Mutter, meiner Schwester, meiner Tante und Cousine nach Freiburg geflüchtet. Mein Vater lebt noch in der Ukraine.

Zisch: Wie gefällt es dir in Freiburg?

Chubakov: Freiburg gefällt mir sehr gut. Es ist meine Lieblingsstadt in Deutschland. Mir gefällt, dass es hier viele schöne alte Gebäude gibt und viele Radwege. Ich fahre nämlich gerne mit dem Rad.

Zisch: Wie kommst du mit der deutschen Sprache zurecht?

Chubakov: Am Anfang war für mich alles neu und ich wollte kein Deutsch lernen. Mittlerweile bin ich sehr motiviert und lerne Deutsch an einer Sprachschule.

Zisch: Wie fühlt es sich an, dass in deiner Heimat Krieg ist?

Chubakov: Im Moment ist die Situation in meiner Heimatstadt ruhig. Aber immer wieder fallen Bomben oder es kommen Drohnen. Vor zwei Wochen gab es zwei Angriffe, das war sehr schwer für meinen Vater. Er war zu dem Zeitpunkt bei der Arbeit und hat alles miterlebt.

Zisch: Was gefällt dir an Deutschland?

Chubakov: Da gibt es viel. Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Zisch: Was machst du in deiner Freizeit?

Chubakov: Momentan habe ich nicht viel Freizeit, weil ich viel lernen muss. Ich fahre gerne Fahrrad und ich programmiere. Außerdem gehe ich ins Fitnessstudio mit meinem ukrainischen Freund. Den habe ich hier kennengelernt.

Zisch: Was möchtest du später werden?

Chubakov: Ich habe zwei Ideen. Nächstes Jahr möchte ich ein duales Studium in Informatik beginnen. Dafür brauche ich allerdings Deutschniveau C1. Wenn ich das bis Oktober nicht schaffe, starte ich erstmal mit einer Ausbildung und mache danach vielleicht ein duales Studium.

Zisch: Was wünschst du dir für die Zukunft?

Chubakov: Ich wünsche mir, dass der Krieg aufhört und ich meinen Vater wiedersehen kann.

Zisch: Vielen Dank für das Gespräch.

Ressort: Zisch-Texte

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Fr, 24. November 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.