Im Internet lauert Gefahr für Kinder

Monika Olheide

Von Monika Olheide

Sa, 22. Februar 2020

Kreis Waldshut

Polizei leistet Präventionsarbeit zur Internetnutzung / Zu Besuch in einer etwas anderen Schulstunde.

KREIS WALDSHUT. Polizeihauptmeisterin Michaela Jehle besucht Schulklassen im Rahmen der Präventionsarbeit der Polizei. Kinder und Jugendliche sollen für die Gefahren des Internets sensibilisiert werden. Und die sind sehr vielschichtig: "Das Spektrum reicht von Urheberrechtsverletzungen über Cybermobbing bis hin zu sexuell motivierten Straftaten – auch in unserer Region", schildert Jehle. Sie besucht regelmäßig Schulklassen im gesamten Kreis Waldshut und spricht mit den Kindern über die wichtigsten Themen.

Dabei sei es völlig unerheblich, um welche Schulform es sich handelt: "Die Themen sind überall die gleichen und die Schilderungen der Kinder überall vergleichbar. Brennpunkte gibt es nicht." Sie stellt immer wieder fest: "Es ist zum Teil erschreckend, wie die Kinder mit dem Smartphone und alle seinen Gefahrenquellen alleine gelassen werden."

Ein Besuch in einer fünften Klasse mit 26 Schülern im Alter zwischen neun und elf Jahren: Wer hat denn schon ein Smartphone? Auf die Eingangsfrage gehen etwa 20 Schülerhände nach oben. Einige lächeln, sichtlich stolz ein so tolles Gerät zu besitzen oder in Kürze geschenkt zu bekommen. Einige schränken ein, dass die Eltern noch keine eigene SIM-Karte erlaubt haben. Zwei oder drei Kinder haben weder Smartphone noch Tastenhandy. Sie sind zwar klar in der Minderheit, aber augenscheinlich auch fasziniert von all dem, was ihre Mitschüler über Bilder, Chats und Videos erzählen.

In den zwei ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ