Im Sommer rollen die Kugeln am Seebuck

Hans-Jochen Köpper

Von Hans-Jochen Köpper

Do, 25. März 2021

Feldberg

Eine Kugelbahn kommt an die Talstation der Feldbergbahn.

. Die Gemeinde lässt schon bald die Kugeln am Seebuck rollen. Für 37000 Euro beschafft und installiert sie bei der Talstation der Feldbergbahn am Seebuck eine Kugelbahn. Die Anlage ist als eine Erweiterung des touristischen Angebots außerhalb der Skisaison gedacht.

Die interaktive Anlage besteht aus zwei parallel verlaufenden Bahnen zu je 15 Meter, die thematisch der Landschaft angepasst sind und "Auerhahn" und "Auerhenne" heißen werden. Die Anlage ist ein Unikat und wird bei der Werbeagentur aufwind group – creative solutions mit Sitz in Malterdingen in Auftrag gegeben.

Wie funktioniert die Kugelbahn ? Die Gäste können aus einem Verkaufsautomaten Holzkugeln erwerben und sie dann auf der Bahn entlangrollen lassen. Auch sind Wettrennen der Kugeln auf beiden Bahnen zum Beispiel zwischen Kindern und deren Eltern denkbar. Die Kugeln können nach dem Spiel als persönliches Souvenir behalten werden. Auf Nachfrage erklärte Bürgermeister Albrecht, man rechne mit einer Amortisation der Kugelbahn schon innerhalb des ersten Betriebsjahres, wenn man die Erfahrungswerte von anderen vergleichbaren Anlagen heranzieht.

Am Behabühl entstehen sechs Appartements

Sein Einvernehmen erteilte der Gemeinderat zu einer Bauvoranfrage am Behabühl im Bärental. Dort plant ein Investor im Bereich des Anwesens Talstraße 10 sechs Ferienappartements, eine Betriebsleiterwohnung sowie einen Wellnessbereich zu errichten. Mehrheitlich wurde das Engagement am Ratstisch begrüßt, gerade in dieser Zeit auch in den Tourismus zu investieren. Letztlich zuständig für die Genehmigung des Bauvorhabens ist die untere Baurechtsbehörde des Landratsamtes. Bürgermeister Albrecht meinte, die Vorgespräche ließen auf eine positive Entscheidung hoffen.