Beyer Immobilien

Immobilien-Kauf: Worauf Sie achten sollten

Mo, 20. April 2020 um 16:09 Uhr

Anzeige Ein Hauskauf ist für viele Menschen die teuerste Investition in ihrem Leben. Wer sich dafür entscheidet, sollte vorab gründlich prüfen, ob die Immobilie auch hält, was sie verspricht. Was gilt es zu beachten? Welche Schritte sind nötig? Eine Checkliste.

1. Gehen Sie vor Ort
Es mag banal klingen, aber vertrauen Sie auf keinen Fall nur dem Prospekt, mit dem die Immobile beworben wird. Nutzen Sie Besichtigungstermine und schauen Sie sich vor Ort um. So gewinnen Sie einen Eindruck über die Bausubstanz und die Lage. Setzen Sie bei Ihrem Besuch bewusst alle Sinne ein, auch das Gehör. Bei der Begehung der einzelnen Räume sollten Sie an die Möblierung und die vorhandenen Lieblingstücke denken. Findet alles auch im neuen Zuhause seinen Platz?

2. Die Lage der Immobilie
Nicht umsonst hält sich diese Antwort auf die Frage, nach den drei wichtigsten Kriterien für eine Immobilien so hartnäckig: "Die Lage, die Lage und nochmal die Lage." Prüfen Sie nicht nur das zu kaufende Objekt sondern sehen Sie sich in der Nachbarschaft in Ruhe um. Wie weit entfernt ist die nächste ÖPNV-Haltestelle. Wie ist die Anbindung zum aktuellen Arbeitsplatz? Wo kann man einkaufen? Wie weit ist es zum nächsten Bäcker für die Sonntagsbrötchen. Wenn Sie Kinder haben, sollten Sie ein Auge darauf haben, ob eine Kita und die passenden Schulen in der Nähe sind.
Wie sieht es mit Freizeiteinrichtungen, Vereinen, Restaurants und andere Dingen aus, die Ihnen im Alltag wichtig sind?

3. Fragen, Fragen, Fragen
Scheuen Sie sich nicht, den Makler, die Gemeindeverwaltung oder auch zukünftige Nachbarn zu fragen: Warum wird die Immobilie verkauft? Weist sie Schäden oder Mängel auf? Welche Bebauungspläne gibt es ringsum? Beim Hauskauf gilt wie sonst auch: Es gibt keine falschen Fragen. Gute Makler haben jederzeit ein offenes Ohr und stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

4. Lesen Sie sich schlau
Lassen Sie sich Baupläne und Rechnungen vorlegen. Sie geben Aufschluss über die Historie einer Immobilie – zum Beispiel über größere Reparaturen, An- oder Umbauten. Wer eine Eigentumswohnung erwerben möchte, sollte sich unbedingt auch die Protokolle der Eigentümerversammlungen und die Gemeinschaftsordnung durchlesen. Sie geben Einblick über anstehende Investitionen, Sanierungen und das allgemeine Miteinander.

5. Lassen Sie sich Zeit
Lesen Sie in Ruhe alle Unterlagen durch und besichtigen Sie das Objekt auch noch ein zweites oder drittes Mal. Bekunden Sie ernstgemeintes Interesse, aber lassen Sie sich auf keinen Fall unter Druck setzen. Seriöse Makler unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung, indem Sie alle notwendigen Informationen liefern – keinesfalls aber, indem Sie sie bedrängen.

6. Finanzen klären
Der Kaufpreis ist nicht das einzige, was Sie beim Hauskauf einkalkulieren müssen. Hinzu kommen Notar-und Grundbuchgebühren, die Grunderwerbssteuer und eine Maklercourtage. Zum Service von Beyer Immobilien gehört eine erste Kostenaufstellung zum besichtigten Objekt immer dazu, damit Sie den Finanzierungsrahmen im Auge behalten. Klären Sie das Verhältnis der Mietbelastung im Vergleich zur Belastung einer Finanzierung. Hier ist Herr Hettich von Beyer Finanz gern behilflich. Er optimiert die Finanzierung im Hinblick auf das Eigenkapital und die Finanzierungsraten. Vor allem hinsichtlich der Inflation kann sich der Invest in Eigentum lohnen.

7. Kaufvertrag verstehen
Lesen Sie die alle Passagen im Kaufvertrag gründlich durch. Scheuen Sie nicht, nachzufragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Die Experten von Beyer Immobilien kennen Ihre Verträge und können Ihnen jedes Detail genau erklären. Neben dem Preis und der Objektbeschreibung ist im Vertrag unter anderem geregelt, wer bei Sachmängeln haftet und wann das Haus oder die Wohnung bezugsfertig ist. Schließen Sie, wenn Sie sich für den Kauf entschieden haben, eine Reservierungsvereinbarung ab. Sie sichert den Verkäufer vor einem Abspringen des Käufers, aber auch den Käufer davor ab, dass die Immobilie im letzten Moment an einen anderen Käufer geht. Im Kaufvertrag sollte ebenfalls der Übergang an den Käufer und der Auszug des Verkäufers geregelt werden, damit es nach dem Kauf nicht zu Streitigkeiten kommt.

Sind alle anderen wichtigen Punkte und die Finanzen geklärt? Dann herzlichen Glückwunsch! Jetzt sind Sie nur noch eine Unterschrift von Ihrer Wunschimmobilie entfernt. Wenn Sie für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie einen seriösen Makler suchen, melden Sie sich bei Beyer Immobilien, Hermann-Herder-Str. 4, 79104 Freiburg.