Interview

Expertin über E-Zigaretten: "Produkte aus dem Fachhandel sind relativ sicher"

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 28. August 2019 um 14:03 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Sind E-Zigaretten im Vergleich zum Rauchen von Tabak wirklich weniger gefährlich? Oder können sie krank machen, wie aktuelle Meldungen aus den USA ahnen lassen? Eine Expertin gibt Antworten.

Über die Hintergründe der Erkrankungen nach dem Konsum von E-Zigaretten wird gemutmaßt. Wie gefährlich die E- ist, darüber sprach Frank Zimmermann mit Ute Mons, Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg.

BZ: Frau Mons, die E- gilt als "gesunde" Variante der normalen Zigarette. Stimmt das denn?
Mons: Es ist mittlerweile wissenschaftlicher Konsens, dass E-Zigaretten deutlich weniger schädlich sind. Das hängt damit zusammen, dass bei herkömmlichen Zigaretten Unmengen an Substanzen entstehen, darunter auch viele Schadstoffe, wenn Tabak und die ganzen Zusatzstoffe ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ