Behörden können Geisterspiele anordnen

In der Fussball-Bundesliga soll der Ball weiterrollen, aber womöglich ohne Zuschauer

dpa

Von dpa

Mo, 09. März 2020 um 18:08 Uhr

1. Bundesliga

BZ-Plus Das Coronavirus versetzt auch den Fußball in Alarmstimmung. Die Partien sollen stattfinden, aber womöglich ohne Zuschauer. Der Ball liegt nun bei den zuständigen Behörden.

Die allgemeine Verunsicherung in der Coronavirus-Krise hat den deutschen Fußball voll erfasst. Während RB Leipzig in der Champions League vor Zehntausenden spielen darf, muss Borussia Dortmund zum Geisterspiel nach Paris reisen. Das Montagabendspiel des VfB Stuttgart in der 2. Liga gegen Arminia Bielefeld war nicht betroffen – die Bundesliga stellt sich aufgrund der Epidemie dagegen auf tiefe Einschnitte ein.

Zuständig sind grundsätzlich die lokalen Behörden
"Wir würden am liebsten schon nächsten Spieltag mit Zuschauern spielen. Das ist aber leider nicht realistisch", sagte der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, Christian Seifert, am Montag bei Bild live. In einer Mitteilung stellte die DFL aber klar, dass der Spieltag auf jeden Fall stattfinden werde. "Mit wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ