Neuer Rekord beim Schanzenlauf

In drei Minuten und 24 Sekunden auf die Schanze in Neustadt

Silas Schwab

Von Silas Schwab

So, 21. Juli 2019 um 17:41 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus 1350 Sportler aus 30 Nationen haben versucht, möglichst schnell die 400 Meter hohe Hochfirstschanze zu erklimmen. Skibergsteiger Anton Palzer war der Schnellste.

"Warum ich das mache? Weil es nur die Besten schaffen", sagt Nikolai Schmidt. Er hat gerade die Neustädter Hochfirstschanze bezwungen – auf allen Vieren, mit Händen und Füßen sozusagen. Insgesamt 1350 Sportler wagten sich am Samstag an die 140 Höhenmeter auf einer Strecke von 400 Metern. Die Teilnehmer kamen aus aller Welt und waren von Neustadt und der Veranstaltung rundum begeistert.

Der Neustädter Schanzenrekord beim Skispringen liegt bei 148 Meter. Domen Prevc stellte ihn beim Weltcup 2016 auf. Am Samstag kam ein weiterer Schanzenrekord dazu: der im Sprint auf die Schanze. Der Skibergsteiger Anton Palzer bezwang die 400 Meter in drei Minuten und 24 Sekunden. Damit durchbrach Palzer die Siegesserie von Ahmet Arslan an der Neustädter ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ