BZ-Interview

In Schopfheim gibt es einen Abend über die Holocaust-Überlebende Margot Friedländer

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 23. November 2022 um 12:59 Uhr

Schopfheim

BZ-Plus Margot Friedländer ist eine der wenigen noch lebenden Holocaust-Opfer. Susanne Kita hat mit Regine Mahrer einen Abend über sie gestaltet und ist selbst sehr beeindruckt von der Frau.

"Versuche, dein Leben zu machen" heißt die Autobiografie von Margot Friedländer, die als Jüdin in der Nazi-Zeit in Berlin in verschiedenen Verstecken untertauchte, ihre Familie im Holocaust verlor, nach Theresienstadt deportiert wurde, mit ihrem Mann in die USA emigrierte und heute wieder in Berlin lebt. Susanne Kita und Regine Mahrer gestalten am 26. November im Museumskeller Schopfheim einen Vortrag und eine Lesung aus dem Buch. Roswitha Frey sprach mit Susanne Kita über diese ungewöhnliche Frau.
BZ: Frau Kita, wie sind Sie auf Margot Friedländer ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung