Meisterschaften in Kenzingen

Indiaca ist auch ein dynamischer Wettkampfsport

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Do, 09. Mai 2019 um 09:29 Uhr

Sonstige Sportarten

BZ-Plus Indiaca ist nicht nur Freizeitvergnügen für den Baggersee. Das Spiel rund um das gelbe Schlagkissen mit den roten Federn daran ist auch ein dynamischer und spektakulärer Wettkampfsport.

Bei den Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in der Kenzinger Üsenberghalle wurde auf höchstem Niveau gestellt, geschmettert und gebrüllt. Zugegeben: Wenn es ums Aufschlagen, Stellen oder Baggern geht, dann denken die meisten Menschen unwillkürlich an Volleyball – und haben damit nicht einmal ganz unrecht. Der Indiacasport ähnelt dem athletischen Rückschlagspiel tatsächlich in vielen Belangen – allerdings nur bei oberflächlicher Betrachtung.

Reglement, Spielfeld, Technik und – ganz offensichtlich – auch das Spielgerät unterscheiden sich nämlich deutlich. Indiaca dürfte den meisten Menschen am ehesten als Freizeitsport bekannt sein. Doch es wird auch auf Wettkampfebene gespielt. Zwar fristet der Sport ein gewisses Nischendasein. Für die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ