Bundesparteitag

Investitionen, Mindestlohn, Klimaschutz: Der Parteitag der Grünen war harmonisch

Thorsten Knuf

Von Thorsten Knuf

So, 17. November 2019 um 17:00 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Bei Bundesparteitag der Grünen in Bielefeld herrscht eine Harmonie, wie man sie dort selten erlebt hat. Die einzige Sorge, die die Partei umtreibt: Können sie ihren Schwung bis zur Bundestagswahl 2021 erhalten?

Am Sonntag gegen 13 Uhr, als sich der Parteitag eigentlich schon dem Ende zuneigt, wird es auf einmal doch noch spannend. Zwei Tage lang haben die Grünen bereits debattiert in der Bielefelder Stadthalle, für ihre Verhältnisse war es bislang eine harmonische Veranstaltung. Doch plötzlich steht bei den Debatten über die Finanzpolitik die Frage im Raum, ob sich die Partei ausdrücklich zur Schuldenbremse für die Länder bekennen soll, so wie sie im Grundgesetz steht.

Der grüne Bundesvorstand meint ja. Der sehr linke Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg aus Berlin hingegen meint, man könne den entsprechenden Satz im Beschlusstext getrost streichen. Die Abstimmung mit Handzeichen ergibt kein klares Meinungsbild, also ist ein schriftliches Votum ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ