Windpark Hasel

Investoren wollen genehmigtes Windrad nicht aufstellen

Susanne Filz

Von Susanne Filz

Mi, 28. Dezember 2016 um 18:23 Uhr

Hasel

EnBW und Energiedienst, Investoren des geplanten Windparks Hasel, wollen von den fünf genehmigten Windrädern auf dem Glaserkopf nur vier realisieren. Der Grund: Standortnachteile.

Die Energiedienstleister Energie Baden-Württemberg (EnBW) und Energiedienst (ED), die Investoren des geplanten Windparks Hasel, wollen bis auf weiteres von den fünf genehmigten Windrädern auf dem Glaserkopf lediglich vier realisieren. Entfallen wird der westlich gelegene Standort.

Die EnBW begründete den Verzicht auf die Windenergieanlage 5 (WEA) in einer Pressemitteilung vom Mittwoch mit der Steilheit des Geländes, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ