Stilfrage

Ist es in Ordnung, die Restaurant-Rechnung stets gleichmäßig zu teilen?

Elisabeth Bonneau

Von Elisabeth Bonneau

Sa, 08. Dezember 2018 um 16:00 Uhr

Stilfrage

BZ-Plus Inzwischen ist es beim Essengehen üblich, Rechnung plus Trinkgeld durch die Anzahl der Personen zu teilen. Was tun, wenn man sich im Gegensatz zu den anderen mit Süppchen und Wasser begnügt?

Ich weiß, es ist unelegant, wenn Gäste an einem Restauranttisch lautstark darüber diskutieren, wie nun die Rechnung aufzuteilen ist. Doch muss ich als jemand, der generell viel weniger verzehrt als die anderen, diese wirklich mitfinanzieren?

Die hohe Schule der Etikette sagt: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung