Zeitmanagement

IT-Dienstleister verbietet interne E-Mails

Christoph Müller-Stoffels

Von Christoph Müller-Stoffels

Fr, 23. Dezember 2011 um 15:08 Uhr

Computer & Medien

Öffnen, lesen, antworten – ein Vorgang, der womöglich nur Minuten erfordert, in der Summe aber Stunden an Arbeitszeit kostet. Der IT-Dienstleister Atos sagt E-Mails den Kampf an. Zumindest den internen.

"Die Masse der E-Mails, die wir im Berufsleben verschicken und erhalten, ist nicht mehr akzeptabel. Manager verbringen 5 bis 20 Stunden pro Woche damit, sie zu lesen oder zu schreiben", erklärte Atos-Chef Thierry Breton im Februar diesen Jahres und startete die Zero Email-Kampagne in seinem Unternehmen. Allerdings ist Zeit nur ein Aspekt, wie Stefan Pieper von Atos Deutschland erklärt. "Email ist ein wichtiges Instrument ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung