Halbfinale

Italien schlägt Deutschland 2:1

René Kübler

Von René Kübler

Do, 28. Juni 2012 um 22:39 Uhr

Fußball-EM

Italien hat die deutschen Titelträume zerstört und die Mannschaft von Jogi Löw mit einem 2:1 im Halbfinale der Europameisterschaft geschlagen. Mesut Özils Anschlusstreffer kam zu spät.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft unterlag Italien in Warschau mit 1:2 – auch, weil Bundestrainer Joachim Löw erneut personelle Veränderungen in der Startelf vornahm, die sich diesmal allerdings als kontraproduktiv erwiesen. Hauptprofiteur war der italienische Angreifer Mario Balotelli, der zweimal traf.

Das kleine Podest für die Fotografen, das vor Spielbeginn in der Coachingzone vor der deutschen Bank aufgebaut wird, ist Joachim Löws Lieblingsplatz. Dort macht er es sich gerne gemütlich, schlürft einen Espresso und beobachtet – die Gegner, wie sie sich aufwärmen, und seine eigenen Spieler. Vermutlich hat Löw gestern Abend, als er lässig dort saß, ein bisschen in sich hinein gelächelt und sich über seinen erneuten Startelf-Coup gefreut. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ