Radsport

Jan Ullrich machte Viele glücklich – nur sich selbst nicht

Jürgen Löhle

Von Jürgen Löhle

Fr, 01. Juli 2022 um 11:04 Uhr

Panorama

BZ-Abo 1997 gewann Jan Ullrich als erster Deutscher die Tour de France. Er wurde ein Star. Später dann der Dopingskandal und sein persönlicher Absturz. Ullrich war Täter, aber auch Opfer. Heute wohnt er wieder in Merdingen.

Keine Frage, dieser Mann hat schon schlechter ausgesehen, viel schlechter. Schlank wirkt er, gesund. Und er lächelt zufrieden in die Kamera, weil er mehr als 40.000 Euro bei der Versteigerung eines seiner Rennräder erzielt hat. Das Geld soll Kindern in der Ukraine helfen. Zu sehen ist das alles in einem Video vom 11. April dieses Jahres auf Facebook, im Moment das einzige Medium, in dem Jan Ullrich ab und zu auftaucht. Wer die Homepage des 48-Jährigen aufruft, liest seit einer gefühlten Ewigkeit "Coming soon..."
"Der König ist tot. Schauen Sie sich nicht um und geben Sie alles", Walter Godefroot zu Jan Ullrich bei der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv in Ihrem Abonnement!

Jetzt weiterlesen mit Ihrem kostenlosen Probemonat:

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

BZ-Digital Premium 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Digitale Zeitung als BZ-eZeitung und BZ-App
  • Rabatte und Events mit der BZ-Card
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung