Japaner sind zuversichtlich

dpa

Von dpa

Do, 01. Dezember 2022

Fußball-WM

Keine Duckmäuserei vor dem Duell gegen Spanien.

Japans Fußball-Nationalmannschaft steht nach dem Patzer gegen Costa Rica (0:1) vor einem Endspiel mit maximalem Schwierigkeitsgrad. "Wir stehen unter großem Druck, aber wir müssen an uns glauben", sagte Trainer Hajime Moriyasu am Mittwoch bei der Pressekonferenz. Die Japaner spielen an diesem Donnerstag (20 Uhr/Magenta TV) gegen Ex-Weltmeister Spanien und brauchen dabei einen Sieg, um sicher das Achtelfinale zu erreichen. Ein Remis reicht nur, wenn es bei Costa Rica gegen Deutschland ein für Japan günstiges Ergebnis gibt. Eine Niederlage bedeutet das Aus.

Die hervorragende Ausgangslage nach dem 2:1-Coup über Deutschland ist mit der Niederlage gegen Costa Rica verspielt. "Jeder von uns muss besser spielen als am Sonntag. Manche sind müde nach zwei Spielen, das wollten wir nun im Training entsprechend steuern. Wir haben ein gutes Team, wir sind bereit für Spanien", sagte Moriyasu. Personelle Wechsel sind möglich und werden vor allem in der Offensive erwartet. Der Einsatz des angeschlagenen Außenverteidigers Hiroki Sakai ist offen. Auch Torhüter Shuichi Gonda ist zuversichtlich: "Wenn wir gewinnen, sind wir durch."