Jazz und Kammerchor in kreativem Diskurs

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Di, 22. Dezember 2015

St. Peter

Stehende Ovationen beim Weihnachtskonzert erster Güte in der Barockkirche St. Peter mit den beiden Jazzgrößen Jasper van’t Hof und Markus Stockhausen.

ST. PETER. Mittlerweile weiß man, dass in St. Peter unter den Fittichen von Bezirkskantor Johannes Götz das ganze Jahr über ein auserlesenes Konzertprogramm jenseits jeglichen Mainstreams angeboten wird. Es gelingt den Verantwortlichen immer wieder, hochklassige Interpreten für spannende, nicht alltägliche Projekte sowohl in der Barockkirche wie auch im Fürstensaal zusammenzuführen.

Schwierig also, in dieser breiten Qualitätsspur spezielle Highlights auszumachen. Aber es gibt sie. Für das Weihnachtskonzert am Sonntag waren die internationalen Jazzgrößen Jasper van’t Hof (Piano) und Markus Stockhausen (Trompete) angekündigt. Beide gelten laut Veranstalter als musikalische Grenzgänger und Wegweiser "zu neuen musikalischen Horizonten". Passt dies aber zu einem Kammerchor, der dem Anlass entsprechend internationale Weihnachtslieder zu Gehör bringen möchte?

Zu Konzertbeginn verlöschten alle Lichter in der Kirche. Im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ