Horst Heldt

"Jetzt bekommen sie eben nur Stimmen vom Verlierer."

dpa

Von dpa

So, 01. Dezember 2013 um 14:32 Uhr

1. Bundesliga

Schalke Manager Heldt hat jedes Einzelinterview seiner Spieler mit dem ZDF abgeblockt. Grund: Der Sender überträgt das CL-Spiel der Dortmunder – und nicht das zwischen Schalke und dem FC Basel.

Schalke wollte beim Zoff mit dem ZDF ein Zeichen setzen. Weder Spieler, noch Manager Horst Heldt, noch Trainer Jens Keller standen den ZDF-Reportern nach dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart in Einzelgesprächen Rede und Antwort. Der Interview-Boykott war als Retourkutsche gedacht für die Entscheidung des Zweiten, am letzten Vorrundenspieltag der Champions League aus Attraktivitätsgründen lieber den Dortmunder statt den Schalker Auftritt live im frei ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung