Essay

Journalismus in den Zeiten von "alternativen Fakten"

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Mi, 01. Februar 2017 um 10:10 Uhr

Computer & Medien

Schluss mit lustig? In den Nachrichten schon. So unsexy das klingen mag: Nüchternheit und Klarheit sind angesichts der gegenwärtigen Erregungskultur nötiger denn je.

Ist das Ironie, wenn der Moderator des ZDF-"Heute-Journal" sagt, der neue amerikanische Präsident bringe in den ersten Arbeitstagen "mehr in Bewegung als alle Vorgänger?" Nein, Donald Trump ist ja tatsächlich mit so einem Tempo durchgestartet, dass man allein vom Fahrtwind eine Erkältung bekommen konnte. Ist es ein launiger Scherz, wenn er den von Kellyanne Conway, der persönlichen Beraterin des Regierungschefs, kühn erfundenen Begriff "alternative Fakten" als ein "schönes neudeutsches Wort für Hirngespinste" bezeichnet? Ist es Satire, wenn er Trump ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung