Kalb zur Welt gebracht, dann zur Vereidigung

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Fr, 12. Juli 2013

Ortenaukreis

Klaus Basler war 27 Jahre lang Ortsvorsteher von Zell-Weierbach / Er ist ein großer Freund der Reben, der Geselligkeit und des Gesangs.

OFFENBURG. Was will dieser Bauer? Ortsvorsteher werden? Der Gedanke schien nicht wenigen im Dorf unerträglich. Ein Witz! Der soll gefälligst auf seinem Schlepper bleiben, wurde gemosert, und weiter seine Reben bewirtschaften. Was will der im Rathaus? Wird eh’ nur über den Tisch gezogen.

Doch eben dieser Bauer – und Winzer, wie unbedingt hinzugefügt werden muss – setzte sich durch und wurde an die Spitze seines Heimatortes gewählt, des Offenburger Ortsteils Zell-Weierbach. Nicht nur einmal, sondern zigmal. Als der Basler-Klaus am 30. September 2004 in den kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet wurde, hatte er als Ortsvorsteher sage und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ