Kanu, Kunst und Klettern

Markus Donner

Von Markus Donner

Mi, 15. Juli 2020

Kirchzarten

Das Kinder- und Jugendbüro in Kirchzarten hat trotz Corona-Pandemie ein Sommerferienprogramm auf die Beine gestellt.

. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. In Corona-Zeiten trifft dies auch im übertragenen Sinne zu. Im Kinder- und Jugendbüro Kirchzarten hat man sich dennoch entschlossen, mit einem lukrativen Ferienprogramm der Langeweile die rote Karte zu zeigen. Nicht alle Kinder werden im Sommer verreisen können. Umso mehr sind die Angebote im Ferienprogramm der Gemeinden gerade in diesem Jahr geschätzt.

Die Gemeinde Kirchzarten zählt mit ihrem Kinder- und Jugendbüro unter der Leitung von Martina Mödl zu den Vorreitern in Sachen Sommerferienprogramm, das es schon seit 1999 gibt. Inzwischen hat sich bei der Vorbereitung schon viel Routine eingestellt, da einige Angebote schon seit Jahren sehr begehrt sind und immer wieder nachgefragt werden.

Erst wegen Corona über Wochen ohne Schule, dann endlich wieder Unterricht und nun erneut "Hometime", weil am Donnerstag, 30. Juli, die Sommerferien beginnen: Viele Eltern fahren in diesem Jahr mit ihren Kindern nicht in die Ferien, weil ihnen das Risiko, mit Corona konfrontiert zu werden, einfach zu hoch ist. Wie üblich, kann man sich das gesamte Programm, das vom 30. Juli bis 11. September dauern wird, als Broschüre im Rathaus in der Talvogtei abholen. In dem Heft befinden sich auch die Anmeldeformulare. Familien mit geringem Einkommen oder Alleinerziehende bekommen auf Antrag eine Einzelförderung über die Weissköppel-Stiftung. Es sollen deshalb keine Kinder auf die Teilnahme am Ferienprogramm verzichten müssen.

Insgesamt 30 Programmpunkte erwarten die Kinder in diesem Sommer. Los geht’s am Donnerstag, 30. Juli, mit einem Klettertag an den Gfällfelsen in Oberried. Unter fachlicher Anleitung werden die Grundkenntnisse des Klettern vermittelt. "Geschichten am Bach" erleben die jungen Teilnehmer beim sommerlichen Leseabend zum Ende des ersten Ferientages in der Mediathek.

Am Freitag, 31. Juli, gibt es im Malatelier von Ines Paegert in Wittental einen experimentellen Tag zum Thema "Wasser". Vom 3. bis 5. August heißt es dann "Kinder, Kinder, was für ein Theater!" Beim Theaterkurs für Kids im Bürgersaal der Talvogtei werden Szenen entwickelt und eventuell kleine Stücke gespielt. Zwei Termine, 3. bis 6. August und 10. bis 13. August, stehen bei einem Töpferkurs im Werkraum der Sommerberghalle in Buchenbach zur Auswahl. Um die sportliche Betätigung dreht sich alles bei der Ferienzeit des SV Kirchzarten vom 3. bis 7. August im Stadion an der Oberrieder Straße. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 13 Jahren. Im Rathaus in Burg findet vom 3. bis 7. August ein Survival-Kurs statt. Der Graffiti-Streetart-Workshop am Schülerhaus wird gleich zu zwei Terminen, am 3. und 4. August, angeboten.

"Auf dem Schluchsee unterwegs" heißt das Motto vom 4. bis 7. August beim Kanucamp am Schluchsee. Übernachtet wird in Zelten auf dem Campingplatz. Wer erfahren möchte, wie in der Steinzeit und im Mittelalter ein Feuer entzündet wurde, kann sich am 5. August im Garten vom "Wilden Mann" in Burg umsehen – Mittagessen inklusive. Sehr beliebt ist immer auch die Orts- und Geländerallye. Die Entdeckungstour durch Kirchzarten und Umgebung steht für den 6. August im Programm. Die Modellierknete Fimo ist in unzähligen Farben erhältlich und bietet vielseitige und spannende Gestaltungsmöglichkeiten. Näheres dazu gibt’s am 7. August im Jugendzentrum "Que Pasa".

Zwei Termine sind auf dem Schütterleshof reserviert. Am 7. August heißt das Thema "Vom Schaf zur Wolle" und am 11. September "Rund um sie Streuobstwiese". Im Garten vom "Wilden Mann" in Burg gibt es am 8. August einen unterhaltsamen Familientag. Dazu sind auch Eltern eingeladen, die wieder einmal Kind sein wollen. Sehr begehrt sind immer die Plätze beim Fußballcamp des Sportvereins, das vom 10. bis 13. August im Programm ausgewiesen ist. Wer die Technik des Bogenschießens erlernen möchte, ist am 11. August auf die Wiese am "Wilden Mann" in Burg eingeladen. Ebenfalls beliebt ist das Baumklettern auf dem Dietenbachgelände, das am 15. und 16. August stattfinden wird. Parkour, die neue Trendsportart, kann bei einem Workshop am 28. und 29. August erlernt werden. Am 30. August gibt es dazu gleich noch ein Outdoor-Training.

Beim Sommercamp des Sportvereins für Grundschulkinder vom 31. August bis 4. September erwartet die Kinder in einer kleinen Gruppe jede Menge Spaß, Spiel und Action. Schnitzen macht richtig Spaß. Das werden die Teilnehmer am 8. September auf der Wiese am "Wilden Mann" in Burg erfahren. In jedem von uns steckt ein kleiner Clown und ein kleiner Schauspieler. Wer sich davon überzeugen lassen möchte, kommt vom 7. bis 11. September in den Bürgersaal der Talvogtei. Die "Gartenbande" zieht es vom 7. bis 11. September wiederum in den Garten des Kneipp-Vereins am Giersberg. Am 10. September geht’s mit dem Zug in die Kletterhalle und den Abenteuergarten nach Emmendingen. Die Schlussveranstaltung bildet ein Frisbee-Workshop am 10. und 11. September auf dem Sportplatz des SV Kirchzarten.

Weitere Infos zum Ferienprogramm http://www.jugendarbeit-kirchzarten.de