"Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten"

Barbara Puppe

Von Barbara Puppe

Sa, 07. Mai 2016

Kehl

Jürgen Grässlin, Rüstungsgegner und Autor, über die dramatischen Folgen deutscher Waffenlieferungen in Krisen-und Kriegsgebiete.

KEHL. Jürgen Grässlin kam auf Einladung des Club Voltaire, der sich, wie Vorsitzende Ilse Teipelke eingangs betonte, der Aufklärung verpflichtet habe. Was der Sprecher der Kampagne "Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel" und Vorsitzender der Deutschen Friedensgesellschaft dem Publikum in seinem 90-minütigen Vortrag zumutete, war erschreckend.
Bei seinen Recherchen in Türkisch-Kurdistan und Somalia habe er unendliches Leid, verstümmelte und traumatisierte Menschen erlebt – Opfer auch deutscher Waffen. Ihnen will er mit Büchern wie "Netzwerk des Todes" und "Schwarzbuch Waffenhandel" eine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung