Kehraus bei den Wild Wings

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. März 2020

Schwenningen Wild Wings

Stürmer Cannone und Raubein Mark Fraser müssen gehen.

VILLINGEN-SCHWENNINGEN (BZ). Nach einer Saison in Schwenningen verlassen Patrick Canonne und Mark Fraser die Wild Wings. Cannone lief 51 Mal für die Wild Wings auf, erzielte dabei zehn Tore und lieferte 25 Assists. Kapitän Mark Fraser kam auf 50 Spiele und sieben Scorerpunkte. Ebenfalls gehen muss Verteidiger Mirko Sacher, der sieben Spielzeiten im Trikot der Wild Wings absolvierte. Zunächst startete er mit dem Verein in der zweiten Liga (2011 bis 2013). Im Anschluss sammelte Sacher bis 2015 in Schwenningen erste Erfahrungen in der DEL und kehrte 2017 zu den Wild Wings zurück. Insgesamt stand er 215 Mal für Schwenningen in der DEL auf dem Eis und steuerte 14 Tore und 35 Assists bei. Marcel Kurth war in den vergangenen fünf Jahren Teil der Wild Wings-Organisation. Der Angreifer, der in der Jugend ebenfalls in Schwenningen aktiv war, kam auf 232 DEL-Spiele. Er verbuchte in dieser Zeit 77 Scorerpunkte. Nach zwei Jahren am Neckarsprung wird Julian Kornelli in der neuen Saison nicht mehr zum Kader der Wild Wings gehören. In der abgelaufenen Saison kam Kornelli pro Partie auf eine durchschnittliche Eiszeit von 8:26 Minuten. Auch der dritte Torwart Michael Boehm wird nicht mehr für die Wild Wings spielen. In Berlin kam Boehm jüngst mit einem Kurzeinsatz zu seinem DEL-Debüt. Er spielte überwiegend für den Kooperationspartner EV Lindau Islanders in der Oberliga-Süd.