Wechsel am Taktstock

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Sa, 15. Mai 2010

Kenzingen

Jeder darf mal ran: Bei Proben zum Viererkonzert gaben sich die Dirigenten die Klinke in die Hand.

KENZINGEN. 180 Musiker, vier Dirigenten: Beim Viererkonzert am 12. Juni werden alle vier Kenzinger Blasorchester während der letzten Hälfte des Programmes gemeinsam auf der Bühne sitzen. Die Orchesterleiter werden sich am Taktstock abwechseln: Jeder darf mal dirigieren. Die Kapellen und ihre Chefs bereiten sich gezielt auf die Herausforderung vor – mit Sonderproben, bei denen sich die Dirigenten im Stundentakt die Klinke in die Hand geben.

Die Musiker blasen sich ein, jeder für sich. Abgehackte Töne und kurze Tonleitern wabern durchs kühle Probenlokal im Bombacher Rathaus. "Hat jeder die Noten?", ruft der Vorsitzende. Ein Tenorhornspieler fotografiert. Und Rudolf Heidler schüttelt Hände. Er dirigiert eigentlich die Stadtkapelle Kenzingen, aber an diesem Freitagabend ist er in Bombach, als erster von insgesamt drei Gastdirigenten. Nach ihm kommt Albert Eschbach an die Reihe, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ